Panasonic VRF-Hybridsystem

Panasonic VRF-Hybridsystem

Das Beste aus zwei VRF-Welten: Maximale Energieersparnis durch Kombination aus gasbetriebener und strombetriebener Wärmepumpen

Intelligente Energieeinsparung durch optimale Kombination aus gas- und strombetriebenen VRF-Systemen

Das neue Hybridsystem von Panasonic bietet eine clevere Betriebslogik, welche die Vorzüge von ECOi und ECO G so kombiniert, dass Wirtschaftlichkeit und Wirkungsgrad der Einzelgeräte optimal für das Gesamtsystem genutzt werden. Ähnliche Synergien macht man sich im KFZ-Bereich mit den aktuellen Hybridfahrzeugen zunutze.

Wie wird die Funktionsweise des Hybridsystems an den jeweiligen Bedarf angepasst?

Über den intelligenten Touch-Screen stehen vier verschiedene Betriebsmodi zur Verfügung. Sie sorgen dafür, dass je nach den anstehenden Bedingungen die GHP oder die EHP oder beide Wärmepumpen zusammen in Betrieb sind, um in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Wirkungsgrad den optimalen Effekt zu erzielen.

Master-Gerät: GHP

· Berechnung der Heiz-/Kühllast für GHP und EHP

· Betrieb im Rahmen einstellbarer Grenzwerte

· Individuelle Leistungsregelung

· Spezielle gemeinsame Regelungsfunktionen (Abtaubetrieb, Ölrückführung, Steuerung der Vierwege-Umkehrventile / Notbetrieb bei Störungen) 

Intelligenter Touch-Screen

 · Überwachung der Laststeuerung

· Berechnung der Innengeräte-/Gesamtlast

· Berechnung der Wirtschaftlich­keit des Gesamtsystems anhand folgender Faktoren:
- Strompreis
- Strombedarf
- Klimatisierungslast

Das Gas/Strom-Hybridsystem verfügt über einen gemeinsamen Kältekreis.

Drastische Senkung des Stromverbrauchs

Da der Stromverbrauch von Gaswärme­pumpen (GHP) deutlich geringer als bei strombetriebenen VRF-Systemen (EHP) ist, wird der Gesamtstromverbrauch drastisch gesenkt.

Mit dem Einsatz eines Panasonic Hybridsystems kann der Gesamtstromverbrauch drastisch gesenkt werden.

Optimale Regelung für maximale Energieersparnis

Die Umschaltung zwischen GHP- und EHP-System erfolgt nach Auswertung des Stromverbrauchs, des Energie­bedarfs und der Teillastbedingungen automatisch.

Wirkungsgrad variiert je nach Wahl der Betriebart (EHP-, GHP- oder Hybridbetrieb)

Kostengünstige Warm­wasserbereitung

Die Motorabwärme der Gaswärme­pumpe kann energie- und kosten­sparend für die Warmwasserbereitung genutzt werden.

Schaubild: "Gratis Warmwasser" aus Wärmerückgewinnung

Anmeldung für den Partnerbereich